It-Bag

Als ich mir meine erste IT-Bag, die „Miu Miu“ in Italien kaufte war es für mich ein echtes Glücksgefühl, fast so schön wie ein Sechser im Lotto! Ich war so stolz und fühlte mich endlich als Teil der Coolen und Schönen dieser Welt. So eine Tasche war ein modisches Statement. Ich hegte und pflegte sie, aber leider kam schon bald das nächste Modell heraus und damit war ich auch schon wieder out!

So kamen und gingen die Gucci, Hermès Birkin Bag, Balenciaga City, Céline oder Chanel 2.55. Es waren die Taschen, die jeder haben mußte und die teilweise sofort ausverkauft waren. Sie hatten etwas, was andere Taschen nicht hatten und trafen den Trend auf den Punkt.

Mittlerweile gelten gewisse It-Bags schon fast als Geldanlage, denn sie erzielen noch als Vintage-Modelle Preise in schwindelnder Höhe. Aber es wird zunehmend schwerer unter der Masse an Marken und der Schnelligkeit der ewig wechselnden Modelle, den Überblick zu behalten. Nur noch selten kristallisiert sich eine Tasche heraus, die es dann wirklich ist!

Da fragt man sich dann, brauche ich DIESE Tasche jetzt auch noch? Bin ich immer noch sooo abhängig von dem Statussymbol? Ist es mir noch so viel wert? Bin ich wirklich nicht mehr IT, wenn ich mit einer No-Name-Bag ausgehe?

Meine Erkenntnis: Natürlich gibt es jede Menge Taschen, die mir auch ohne teuren Markennamen aus der Masse ins Auge stechen. Wenn dann auch noch die Qualität stimmt, kann ich auf das Label einer IT-Bag gerne verzichten. Hier sind ein paar Modelle zum Nachschoppen.

Pale und Pinke It-Bags
Links unten: www.hessnatur.com, sonstige Taschen: www.zalando.de

Pale läßt jedes Outfit edel wirken, Pink setzt einen super Akzent und peppt auf.

blaue It-Bags
Links oben: www.blingberlin.de, sonstigeTaschen über www.zalando.de,

Denimblue kann man toll zu weiß, Grün und natürlich blau kombinieren.

 

Hazelnut It-Bag
Rechts oben: www.chichifan.com, sonstige Taschen: www.zalando.de

Die hazelnut farbenen Taschen gehen im Sommer zu fast allen!

Please follow and like us:
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.